13.11.2018 Spende für die Tafel

Auch in diesem Jahr wieder haben unsere Kinder über St. Martin fleißig Süßigkeiten gesammelt. St. Martin steht für das Teilen - teilen mit denjenigen, die weniger haben. Mit denen haben unsere Kinder ihre Süßigkeiten geteilt und die Damen, die ehrenamtlich für die Tafel in Neukirchen arbeiten, haben die kistenweise gesammelten Süßigkeiten und das Obst gerne in Empfang genommen. Vielen Dank an alle Kinder, sie haben gerne gegeben und sind sich bewusst, dass wir eine gemeinsame Verantwortung haben.

7.11.2018 Laternenausstellung

Wie jedes Jahr wieder staunten alle Besucher über die kreativ gestalteten Tische mit den Laternen der Schulklassen, der Kitas und Spielgruppen. Auf den Bildern können Sie sehen, welch tolle Ideen die Eltern hatten, um die wirklich schönen Laternen so richtig zur Geltung kommen zu lassen!

Zu Beginn sang unser großer Schulchor wieder einige etwas unbekanntere Martinslieder zur Einstimmung in die Martinszeit. In der vollbesetzten Aula klang das sehr schön und wurde durch die Beleuchtung mit vielen kleinen Lichtern in den Laternen und bei den Kindern noch unterstützt.

Das Martinskomitee verwöhnte uns mit Weckmännern, Törtchen und kalten und warmen Getränken. Es war wieder einmal ein sehr schönes, stimmungsvolles Fest!

Weiterlesen …

Herbstferien in der OGS

Kaum begonnen waren sie auch schon verflogen. Unsere erste Woche war ja eher eine Sommerferienwoche: bestes Wetter!!! Das haben wir ausgenutzt, Spazieren in und um Neukirchen, Sammeln von Naturmaterialien, Spielplatz noch mal ausnutzen….und viel Basteln mit Naturmaterial, Schmuck aus Perlen und viel Spielen. Das Thema Halloween gab ja einiges her!

Dann haben sich die Kinder durch eigenen Einkauf im Supermarkt und beim Bäcker wieder ihren Snack selbst besorgt. Jetzt wissen die Kinder, dass der Bäcker auch Eis im Hörnchen verkauft und vieles mehr.

In der zweiten Woche wartete ein besonderer Ausflug zum NaturGut Ophoven bei Leverkusen. Klima und Energie spielen hier die Hauptrolle. Wir haben dort enorm viel gelernt: rücksichtsvollen Umgang mit der Natur, Einsparung von Energie in unserem Alltag und gleichzeitig konnte man spielen, rätseln und ausprobieren.

Wir pflegen weiter in den Ferien den Schul-Garten auf dem Hof der Familie Dahmen und bauten für den Winter Vogelfutter-Stationen. Zum Lohn konnten wir uns aus Kartoffeln Chips in verschiedenen Farben backen. Sie schmeckten sehr lecker!

Die Ferien waren leider schnell vorbei - es hat Spaß gemacht!

30.8.2018 Einschulung

In diesem Jahr haben wir die große Gruppe von 49 Erstklässlern eingeschult. Eltern, Freunde und Verwandte waren zahlreich auf dem Schulhof versammelt, um diesen großen Tag mit den aufgeregten Kleinen zu feiern. Wie immer waren alle Schulkinder versammelt und begrüßten die Neuen mit den verschiedensten Beiträgen: Lieder, Gedichte, ein kleines Theaterstück und das Sockentheater wurde von ihnen mit viel Engagement vorgetragen. Zum Schluss schmetterten alle unsere Schulhymne, ein Lied, das die Erstis auch sehr schnell lernen werden.
Nach der ersten Schulstunde mit ihrer Klassenlehrerin ließen wir noch die Luftballons in den Himmel steigen.

Schön, dass sie alle jetzt zu uns gehören!

 

Sommerferien in der OGS

In einer beispiellosen Hitzewelle startete unsere OGS in die Ferien. Angemeldet waren bis zu 38 Kinder pro Tag.

Jeweils drei Gruppenleiterinnen, drei Ergänzungskräfte  und unsere Küchenkraft begleiteten sie durch das Ferienprogramm, was sich diesmal sehr attraktiv darstellte. Dafür danken wir der Schule und unserem Träger, die es möglich machten.

Gleich in der 1. Woche haben wir alles richtig geplant : bei hochsommerlichen Temperaturen fuhr uns der Bus der Fa. Schröder/ Neukirchen ins Bobbolandia in Grevenbroich- Neurath - Wasser und Spaß!  In der gleichen Woche fuhr uns der Bus zum Krefelder Zoo. Hier fühlten wir uns in eine andere Welt versetzt,  in die Welt der exotischen Tiere aber auch in die Natur, in der diese Tiere eigentlich leben. Die Situation der Erde und die Gründe warum viele Tiere schützenswert sind, wurden an etlichen digitalen Stationen erklärt.

In der 2. Woche führte uns der Kinderbauernhof Neuss-Gnadenthal die lokale Tier- und Naturwelt vor. Unsere Sinne wurden durch Spielsituationen geschult und auf diese Weise erfühlten wir unsere Natur auf wunderbare Weise - eine Schafschur rundete diese Tour ab.  Eine Fahrt mit dem Bus ins Kölner Schokoladenmuseum war dann das Highlight. Am Rhein gelegen ist das Schokoladenmuseum immer eine Reise wert. Mit Hilfe kindgerechter digitaler Stationen lernt jeder etwas über den Weg einer Kakaobohne, vom Pflanz- und Wachsvorgang bis zur Produktverarbeitung sowie die wirtschaftliche Bedeutung. Unsere große Gruppe wurde geteilt und so konnten wir eine ausführliche, dem Alter entsprechende Führung genießen, wie auch die abschließende Schleckerei am Schokobrunnen.:)

Die  Schlusswoche startete direkt mit einem 1.Hilfe Kurs für Kinder, die die Praxis am Park aus Grevenbroich anbot. Es konnten 15 Kinder teilnehmen. Nun wissen die Kinder, wie kleine Wunden versorgt werden und können sogar bei entsprechendem Anlass die lebenserhaltende Seitenlage an einer Person durchführen. Es wurde Tage später noch trainiert! Der Abschluss der Ferien war eine Fahrt mit dem Kreisbus zur Feste Zons, diesmal wurde eine Kunstgestaltung erstellt mit Pflanzen und Muscheln/ Kieselsteinen des Rheinufers. Mit Hilfe von Schuhkartons, die zu Rahmen umgestaltet wurden, entstanden kreativ toll umgesetzte Objekte.

Zu erwähnen ist unbedingt:  es waren immer einige Kinder mit Gießen unserer Außenanlage beschäftigt, andere erfüllten den Auftrag Obst/ Gemüse und anderes Erfrischendes im örtlichen Supermarkt zu kaufen, entsprechend anzurichten, nebenbei konnte auf dem Spielplatz eine Spieleinheit genossen werden, unsere Betreuer haben Badesalz, Badekugeln passend zum Badewetter mit interessierten Kindern hergestellt und auf Spaziergängen wurden Pflanzen gesammelt und erkannt, daraus ließen sich kleine Bilder erstellen.

Wir haben uns in den Ferien auch manches Mal verwöhnen dürfen, mit abwechslungsreich bestückten Baguettes , Schokobrötchen und Apfelküchlein, Eis durfte natürlich bei den Temperaturen nicht fehlen! Außerdem haben wir unsere Wasserflaschen geschmacklich variieren gelernt: mit Zitrone, Pfefferminze oder auch Basilikum!

An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass wir uns auch um den Garten des Bauernhofes der Familie Dahmen, belegt durch die Klasse 2 von Frau Giese, mit Freude gekümmert haben. Unsere Begeisterung über dieses Projekt ist so groß, dass wir als OGS diese tolle Idee weiterführend unterstützen wollen und im neuen Schuljahr eine zusätzliche OGS AG zu diesem Projekt hinzufügen! Kinder säen, pflegen und ernten auf einem Stück Erde und erkennen viele Zusammenhänge durch eigenes Handeln und eigene Erfahrung. Ein Anfang war mit dem Ausbuddeln der frühen Kartoffeln gemacht!

Drei Wochen Ferien in der OGS waren also voller Ereignisse, aber auch voller entspannter Momente und somit verging die Zeit sehr schnell !

Weiterlesen …